Schoko Nuss Cupcakes

Ich habe vor einiger Zeit einmal versucht, komplett vegan zu leben. Versucht deshalb, weil ich eigentlich 4 Wochen schaffen wollte, es am Ende aber nur 2 waren. Durch den "Trend" bin ich auf diese Ernährung aufmerksam geworden, überall Bücher und Veganer. So fühlt es sich an. Das hat mich und mein Denken über tierische Produkte sensibilisiert und ich wollte einmal probieren, ohne sie zu leben. Das hieß Adieu Käse, Mozzarellawurst, viele tolle Süßigkeiten und und und. 
Schnell habe ich entdeckt, dass es für alles eine Alternative auf dem Markt gibt. Aber nach zwei Wochen Milch- und Käseentzug (Fleisch hat mir gar nicht sooo gefehlt) haben ich und mein Freund kapituliert. Sojamilch und all das sind z.B. einfach keine zufriedenstellenden Alternativen zu der "echten" Milch für uns. 
Eines hat der Versuch uns aber dennoch nachhaltig beigebracht: man kann auf tierische Produkte verzichten und tut man das nicht, sollte man dankbar sein für das Produkt, wofür ein Tier sein Leben lassen musste oder die Eier/ Milch, für die das Tier meist unmöglich gehalten wird. Deswegen kaufen wir zumindest keine Supermarktwaren mehr für Fleisch und Eier. Dafür haben wir einen Schlachter unseres Vertrauens gefunden. Und weil es so teuer ist, gibt es Fleisch eben auch seltener. 
Mit dieser Einstellung können wir beide ganz gut leben.

Eiiiiigentlich wollte ich das Thema vegan nur ganz kurz anschneiden, denn ich wollte auf Gluten hinaus :D Eine Bekannte von mir hat eine solche Unverträglichkeit und zu ihrem Geburtstag habe ich ihr Cupcakes gemacht - ohne Gluten. Es war überraschenderweise kein Hexenwerk und auch nicht schwierig. Eher simpel und lecker! 
Und so komme ich wohl einmal mehr in meinem Leben zu dem Schluss, dass es unerheblich ist, was (nicht) im Essen ist, sondern das es einfach schmecken muss.



Schoko Nuss Cupcakes





Was alles reinkommt:

Für den Teig:
  • 65g Zartbitterschokolade
  • 50g Butter (zimmerwarm)
  • 2 Eier (M)
  • 70g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 85g ger. Haselnüsse
  • 2g Backpulver
Für das Frosting:
  • 350g Mascarpone
  • 3 geh. TL Kakao (der zum Trinken)
Außerdem: Minimuffinblech, Papierförmchen, Spritztülle









Wie es gemacht wird:
  1. Sckokolade hacken und im Wasserbad schmelzen. Die "warme" Butter mit Eiern, Zucker, Vanillezucker und Salz mit dem Mixer schaumig vermengen.
  2. Nun Haselnüsse, Backpulver und etwas abgekühlte Schokolade hinzugeben und gut vermengen.
  3. Das Minimuffinblech mit Förmchen ausfüllen und den Teig in die 24 Mulden verteilen. Füllhöhe 2/3. Im vorgeheizten Backofen bei 180° (Ober- Unterhitze) für ca. 20 Minuten backen.
  4. Für das Topping: Mascarpone in eine Schüssel geben. Kakao darauf sieben. Nun mit dem Mixer für max. 5 Sekunden alles vermischen. Fertig.
  5. Auf die komplett ausgekühlten Cupcakes mit Hilfe einer Spritztülle verteilen.


Kommentare:

  1. mhh ich liebe Cupcakes und die sehen ganz besonders schmackig aus. Das Topping ist dir auch echt gut gelungen!

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine süße Sünde :-)
    Ich glaube, ich habe eine neue Lieblingssorte gefunden.
    Danke für das Rezept.

    AntwortenLöschen
  3. Mmhh, die sehen wirklich lecker aus. Ich habe am Montag Geburtstag und suche noch nach einem geeigneten Rezept, dieses kommt auf jeden Fall in die engere Auswahl. Ich liebe es die Leute zu überraschen und diesen Blick mit denen sie ihren Kuchen oder Muffin mustern wenn sie auf einmal hören, dass er gesund war :D
    Liebst, Katja
    www.amoureuxee.de

    AntwortenLöschen
  4. Wow die sehen richtig lecker aus! :)
    Diesen Versuch mit vegan leben habe ich auch probiert. Schön zu lesen, dass ich nicht die einzige bin. Mir erging es ähnlich wie dir!
    Für mich reicht es, wenn es einmal in der Woche ein Fleischgericht. Ansonsten kann ich da sehr gut darauf verzichten, mein Freund leider nicht. ;)
    Liebste Grüße, Cassandra <3

    www.dreamsoner.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich dachte ich oute mich jetzt mal. Finde ebenfalls beruhigend zu lesen, das es noch jemanden wie mich gibt :)

      Löschen