Käsestreuselkuchen mit Kirsche

Neulich hatte eine gute Freundin Geburtstag - letztes Jahr habe ich ihr auch etwas gebacken, und zwar unter einem Katzenpartymotto. Wer da noch einmal reinlesen mag, hier der Link: *klick*
Dieses Jahr war es zwar kein Mottokuchen, aber ein leckerer dennoch allemal. Beim Verlinken des letzten Kuchens ist mir eben aufgefallen, dass es letztes Jahr ja auch schon ein Käsekuchen war :o Nächstes Mal bekommst du etwas anderes, versprochen ;)

Das besonders tolle hier ist aber, dass der Kuchen Streusel bekommen hat. Beinahe hätte das nicht geklappt. denn ich habe schon vorher sooo viel von dem Teig genascht, das ich Angst hatte, es bleibt nicht mehr genug übrig... Generell ist das mit dem Naschen mir so ein Problem. Chen. Aber wer backt, der muss auch probieren! Das gilt natürlich auch fürs Kochen. Und ab und zu wird auch der Kühlschrank stichprobenartig überprüft, ob er denn auch ordnungsgemäß die Lebensmittel frisch hält ;)

Nun aber zum Rezept:


Käsestreuselkuchen mit Kirsche




Was alles reinkommt:
  • 175g Butter
  • 300g Mehl
  • 150g + 200g Zucker
  • 5 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 200g Sauerkirschmarmelade
  • 750g Quark (40%)
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • Abrieb von 1 Bio-Zitrone
  • 50g Mandelblättchen

Außerdem: Springform 26cm, Backpapier









Wie es gemacht wird:
  1. Mehl, 150g Zucker, 175g Butter, 1 Ei und die Prise Salz in einer Schüssel zu Streuseln verkneten. Geht am besten mit den Händen. Backpapier in die Form spannen, alles etwas Buttern und mit Mehl bestäuben. Die Hälfte des Teiges inder Form verteilen und dabei auch einen ca. 3cm hohen Rand formen. Nun die Marmelade auf dem Boden verstreichen.
  2. Nun Quark, 200g Zucker, Puddingpulver und Zitronenschale vermixen. Die restlichen 4 Eier nacheinander einrühren. Die Masse in die Kuchenform füllen. 
  3. Die restlichen Streusel mit den Mandeln vermengen und auf dem Quark verteilen. im vorgeheizten Ofen bei 175°C (Umluft) für 60 Minuten backen. Nach 30 Minuten mit Alufolie abdecken und nach den 60 Minuten noch 10 Minuten bei leicht geöffneter Tür  im ausgeschalteten Ofen ruhen lassen.

Rezept aus der Lecker Bakery 1/13



Der Kuchen hatte bei mir leider keine Zeit mehr, im Kühlschrank schön stichfest zu werden. Lecker war es trotzdem und am nächsten Tag gab's dann auch die festere Variante :)

Kommentare:

  1. Ich muss beim Backen oder Kochen auch immer naschen. Welch schlimme Angewohnheit :D

    Der Kuchen sieht jedenfalls wirklich lecker aus. Ich hoffe deiner Freundin hat es geschmeckt ;)

    Viele Grüße, Ria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat es :)
      Besonders schlimm wird es, wenn ich mit meinen zwei besten Freundinnen backe. Die naschen nämlich mindestens so viel wie ich :D

      Löschen
  2. Ich lieeeebe Käsekuchen, dieses Rezept ist auf jeden Fall perfekt für mich. Das wird direkt mal abgespeichert :)

    Liebste Grüße,
    Marina von Love & Fashion

    AntwortenLöschen
  3. klingt sehr lecker !! :>
    liebste grüße
    josi ;*
    www.josiiffashion.blogspot.de

    AntwortenLöschen