Strawberrylove: No Bake Erdbeer Cheesecake von Fräulein Klein

Die große Hitzewelle ist vorüber. 
Die einen Stöhnen erleichtert auf, die anderen (also ich) sind traurig und sehnen sich das Wüstenwetter zurück. Das mag aber auch daran liegen, dass ich nur 2 Mal die Woche Uni habe momentan ;)
Ein gutes hat die Abkühlung aber tatsächlich: Ich kann endlich wieder den PC anmachen. Momentan leben mein Freund und ich unter einem mehr schlecht als recht isolierten Dach und haben im Wohn- und Schlafimmer Temperaturen um die 30°C letzte Woche gehabt. Da lässt man den PC doch lieber aus...
Da ich mein  Blog dadurch sträflich vernachlässigen musste, muss ich das jetzt ja auch wieder gut machen. Dieser Kuchen hier muss nicht gebacken werden - sprich: keine zusätzliche Hitze aus dem Backofen! Auf dem Geburtstag meiner Oma war er ein kleiner, sehr hübsch anzuschauender Hit.

Übrigens mein erstes Mal mit Gelatine seit einem seeehr unglücklichen Versuch 2006. Wir verstehen uns jetzt viel besser. Das Rezept kommt aus Fräulein Klein lädt ein und ist zutatentechnisch gar nicht verändert worden. Nur bei der Zubereitung mit der Gelatine gabs eine Änderung meinerseits. Aber auch nur eine klitzkleine ;)

 No Bake Erdbeer Cheesecake von Fräulein Klein


Was alles reinkommt:
In den Boden:
  • 100g Butterkekse (Z.B. Leibniz)
  • 50g Butter (flüssig)
  • 1 EL Puderzucker
In den Cheesecake:
  •  4 Blatt Gelatine
  • 400g Erdbeeren
  • 1 EL Zitronensaft
  • 120g Zucker
  • 175g Doppelrahmfrischkäse
  • 250g Mascarpone
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 1 TL Abrieb von 1 Bio-Zitrone
  • 200g Sahne
Außerdem: 18cm Springform (mit hohem Rand), Backpapier, Nudelholz o.ä., Mixer/ Pürierstab


Wie es gemacht wird:

  1. Der Boden: Butterkekse in einem Grfierbeutel mit Hilfe eines Nudelholzes zu feinen Krümeln verarbeiten. Diese mit der flüssigen Butter und dem Poderzucker in einer Schüssel vermengen. Die Springform mit Backpapier auslegen und die Krümelmasse hineingeben und fest an den Boden andrücken. Kühl stellen.


  1. Für den Cheesecake: Erdbeeren waschen und grün entfernen. Die Hälfte zusammen mit dem Zitronensaft und 2 EL Zucker im Mixer zu einem feinen Püree verarbeiten. Die andere Hälfte halbieren und beiseitelegen.
  2. Frischkäse, Mascarpone, Vanillemark und Zitronenabrieg zu einer cremigen Masse verrühren. Sahne mit dem restlichen Zucker steif schlagen und unter die Creme heben. Zuletzt das Erdbeerpüree untermischen.
  3. Nun zu dem Gelatinegegner: Die Gelatine in einem Topf mit kaltem Wasser 10 Minuten lang einweichen lassen. Dann das Wasser abgießen, Topf wieder abtrockenen und die Gelatine ausdrücken und wieder in den Topf legen. Die Gelatine im Topf nur bei geringer Hitze komplett verflüssigen. Ist sie flüssig, die Gelatine in eine Schüssel geben.                             Laut Verpackung ist es seeeehr wichtig, das jede Masse zu der Gelatine gegeben wird und nicht die Gelatine zu der Masse!                                                                                                         Die Mascarpone-Erdbeer-Masse also gleichmäßig in die Gelatine geben und gleichzeitig schon mit dem Mixer auf niedriger Stufe bei dem Hinzugeben rühren.
  4. Nun schnell arbeiten: Halbierte Erdbeeren mit der Schnittfläche nach außen (zum Springformrand hin) und dem dicken Ende unten am Rand verteilen. Die Cheesecakemasse in die Form geben.
  5. Mindestens 4 Stunden, besser über Nacht, in den Kühlschrank stellen. Vorm Servieren Sprinform entfernen und Torte nach Lust und Laune dekorieren.

Kommentare:

  1. Mhh, der sieht aber lekker aus, ich würde die Torte aufgrund der Gelatine leider nicht nachrühren.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ein wundervolles Rezept, sieht wirklich himmlisch aus.
    Das mit den Temperaturen kenne ich. Wir hatten bis zu 34 Grad bei uns.
    Bei mir findet gerade ein Gewinnspiel statt, vielleicht magst du ja Teilnehmen?
    Man kann eine Reis Box gewinnen. :)
    http://www.beautifulfairy.de/2015/07/textbericht-ich-liebe-guten-reis.html
    Wünsche dir einen tollen Tag.
    Liebst Michelle von beautifulfairy

    AntwortenLöschen
  3. Ohhhh wie lecker ist das denn?! Das muss ich unbedingt ausprobieren! Am Liebsten hätte ich jetzt zum Frühstück ein Stückchen :D

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
  4. Oh wow, wie klasse sieht das denn aus? So erfrischend & lecker da habe ich auch gleich Lust auf eine Erdbeere Torte!

    Sophie♥

    AntwortenLöschen
  5. huii der sieht superlecker aus :) Hätt ich jetzt am liebsten ein Stück :)

    AntwortenLöschen